Balkondörfer

Sie allein erinnern an das korsische Landleben der Vergangenheit. Gegenüber dem toskanischen Archipel umgeben fünf malerische Dörfer mit traditionellen Siedlungen das Hinterland von Bastia. Eingebettet in eine wunderbar erhaltene Natur, zwischen Waschhäusern, Öfen und Brunnen von einst, versteckt in engen Gassen aus lokalem Stein, zeugen diese barocken und romanischen Heiligtümer von einer noch lebendigen Vergangenheit, die vor den Toren Bastias zu entdecken ist.

Les villages balcons

Auf den Höhen der Stadt geben sie dem Bastiais-Hinterland seinen wahren Charakter. Die Dörfer Cardu, Santa Maria di Lota, San Martinu di Lota, Ville di Petrabugnu und Furiani, an den Hängen zwischen Meer und Bergen, spiegeln durch ihren traditionellen Lebensraum die korsische ländliche Welt von einst wider.

 

Durch die gepflasterten Gassen, die sich zwischen den Öfen, Waschhäusern, Brunnen und Pressen von einst schlängeln, entdeckt der Besucher Teile des korsischen Landlebens von damals. Hinter den Fassaden von gewöhnlichem Aussehen sind die Schätze gut versteckt: die "paisoli" (kleine Dörfer) werden durch die Kastanienbäume und die duftende Macchia, die im Wald von Pieve di Lota und in der Mitte der kultivierten Terrassen verstreut sind, enthüllt.

 

Hier hat sich die Authentizität bewährt. Von barocken Kirchen bis hin zu romanischen Heiligtümern können Sie diese malerischen Balkondörfer mit reichem Kulturerbe auf den markierten Wanderwegen entdecken, die die historische Verbindung zwischen Ebenen, Städten und Bergen herstellen. Sie sind es, die Naturliebhaber zu den alten "Gletschern" von Cardu (E Nivere) und zu den Vorgebirgen führen, die herrliche Ausblicke auf Bastia bieten.

 

Geschichtsträchtige Orte, die den Besucher in die Jahrhunderte eintauchen lassen, die den Reichtum dieses Gebietes ausmachen und von denen sprechen, die es bewohnen. Ein Grund mehr, dieses authentische Korsika im Herzen der Dörfer zu probieren.

 


Le village de Cardo
Cardo

Das Dorf Cardo liegt auf einem felsigen Vorgebirge mit Blick auf die Höhen von Bastia und bietet alle Besonderheiten des traditionellen korsischen Landlebens.


Santa Maria di Lota
Santa Maria di Lota

Die Gemeinde besteht aus mehreren Dörfern, die nach dem traditionellen korsischen Landhausstil auf den Bergen verstreut liegen....


San Martino di Lota
San Martino di Lota

In einer grandiosen Landschaft, die Meer und Wald umspannt, liegt das Dorf auf einem Bergrücken inmitten kultivierter Terrassen......


Furiani
Furiani

Am südlichen Ausgang der Stadt, dem Dorf Furiani, überblickt man den Teich Chiurlinu....


Ville di Pietrabugno
Ville di Pietrabugno

Sie können die Barockkirche St. Lucia mit ihrer wunderschönen Innenausstattung und schönen Orgeln besichtigen, sowie mehrere Kapellen, darunter die des Monte San Colombano (7. Jh.) und die von Santa Felicita und San Pancrazio. Interessant sind auch die zerstörten Ruinen der Giovu-Kirche.


Suivez-nous


Logo Office de tourisme de bastia Logo Cap corse Logo Qualité Tourisme Logo CTC Logo ATC Logo Office de tourisme classé Logo Office de tourisme classé Logo Qualité Tourisme

Newsletter

Office de Tourisme BASTIA Place Saint Nicolas 20200 Bastia 04 95 54 20 40
Fax : 04 95 54 20 41
Mail : ot-bastia@wanadoo.fr
Réalisation Corsicaweb | Crédits photos | Mentions légales
En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l’utilisation de cookies pour vous proposer des services et offres adaptés à vos centres d’intérêts.FERMER  x